Grüner Maßnahmenkatalog trägt Früchte

Klimaschutz bei Sony

Green Pictures Group ist eine Initiative der EnergieAgentur.NRW mit Thema 1

Gleich zwei Green-Music-Awards-PreisträgerInnen kommen 2015 aus dem Bereich TV: Michaela Mild vom ORF wird am 22. August in Köln stellvertretend für das ORF-Team des Eurovision Song Contests 2015 den Preis für ihr ambitioniertes Nachhaltigkeitskonzept entgegennehmen. Aurel Beck, Sony Pictures, erhält die Auszeichnung für sein tolles Engagement bei der Umsetzung von Klima- und Umweltmaßnahmen in drei TV-Serien.

Beim zweiten Workshop der Green Pictures Group, der im September bei der Film und Medien Stiftung NRW stattfand, stellte der Director Fiction Production Aurel Beck die nachhaltigen Verbesserungen bei gleich drei Fernsehserien vor: Seit Mitte 2014 produziert Sony Pictures „Heldt“, „Der Lehrer“ und „Alles nach Plan“ umwelt- und klimafreundlich.

Wir freuen uns, dass als Basis für diese Entwicklung unser Maßnahmenkatalog für nachhaltige Medienproduktion dient. In Checklisten haben wir Themenschwerpunkte zur Nachhaltigkeit gefiltert und praktische Handlungsansätze gebündelt. Die Expertise zu Einsparpotenzialen und Emissionsminderungen hatte Aurel Beck sich beim ersten Treffen der Green Pictures Group im März des Jahres geholt und binnen kürzester Zeit die Produktion der drei TV-Serien evolutioniert. Katja Schwarz unterstützte das Seminar mit einem Vortrag und dem Maßnahmenkatalog.

Die EnergieAgentur.NRW erhebt den Klimaschutz bei Sony zum Projekt des Monats‘: http://www.energieagentur.nrw.de/krimiserie-heldt-jetzt-klimafreundlich-26518.asp

Hier kann man anschaulich sehen, wie die praktische Umsetzung in den Produktionen funktioniert.

Wir sind stolz, mit diesen Aktivitäten auch einen Bericht auf www.greenfilmshooting.net bekommen zu haben: greenfilmshooting.net/blog/de/2015/03/15/das-gruenes-konzept-geht-auf/, einem Blog, den sogar das tolle, aber strenge Greenpeace-Magazin in seiner Ausgabe Geht doch!" vergangenes Jahr positiv genannt hat.